Häufige Fragen

// Was ist das Ziel von Schule im Aufbruch?
Schule im Aufbruch ist eine Initiative, die zu mehr Potenzialentfaltung unserer Kinder führen soll. Wir wollen mehr Schulen, die die angeborene Begeisterung und Kreativität von Schülern erhalten und fördern. Um Potenzialentfaltung in der Schule zu ermöglichen, bedarf es einer neuen Lernkultur und einer besonderen Haltung gegenüber Schülern:

  • Es geht um Selbstverantwortung statt Pflichterfüllung
  • um Schatzsuchen statt Fehlersuchen
  • um neue Lernformate anstatt Frontal-Unterricht
  • um Lob und Vertrauen statt Negativ-Auslese oder Laissez-faire
Wir suchen positive und konstruktive „Veränderer”, die sich mit uns auf den Weg machen.
Wir rufen als Plattform alle Akteure an unseren Schulen auf, diese Veränderung gemeinsam anzugehen:
  • Tauschen wir gemeinsam Erfahrungen aus!
  • Lassen wir uns von großartigen Beispielen inspirieren!
  • Ermutigen wir uns zu den nächsten konkreten Schritten an unseren Schulen!
Als Initiative haben wir dann Erfolg, wenn wir Schulen für den Aufbruch ermutigen können – und es diesen Schulen gelingt, stärker auf individuelle Talente von Kindern einzugehen und diese zu fördern.

// Was sollte ich tun, wenn ich meine Schule verändern möchte?
Für die Veränderung braucht man vor allem eines: ein tragfähige Bündnis vor Ort. Beginne damit, andere von der Lernkultur der Potenzialentfaltung zu erzählen und Gleichgesinnte zu finden. Näheres dazu findest Du im Kompass und im Reiseführer.

// Was versteht Ihr unter einem Bündnis an einer Schule und warum ist es so wichtig?
Wir möchten alle an Schule Beteiligten ermutigen und einladen, ein Aktionsbündnis vor Ort aufzubauen. Darunter verstehen wir eine Gruppe entschlossener Lehrer, Eltern, Mitglieder der Schulleitung und Schüler, die sich aktiv für eine Veränderung der Lern- und Beziehungskultur an ihrer eigenen Schule einsetzen. Dieses Bündnis ist die Voraussetzung und die treibende Kraft für einen Wandel an den Schulen. Diese Gruppe kann mit ihrer Vision und Begeisterung die gesamte Schulgemeinschaft ins Boot holen und die ersten Schritte in dem Transformationsprozess anstoßen.

// Gibt es Filme von oder über Schule im Aufbruch? Ja, in unserer Mediathek der Deutschen Webseite http://www.schule-im-aufbruch.de finden Sie einige Filme über Schule im Aufbruch und über einzelne Themen zu neuer Lernkultur. Noch mehr Filme und Interviews sind vor allem im Kontext des Kompasses zu verstehen und dort zu finden.

// Wie steht Schule im Aufbruch zur Reformpädagogik?
Schule im Aufbruch steht explizit nicht für oder gegen bestimmte pädagogische Programme oder Konzepte. Wir verstehen uns als Rahmen für eine Bewegung, die sich mit neuer Lern- und Beziehungskultur auseinandersetzt, in der alle Schülerinnen und Schüler ihr Potenzial entfalten können. Eine Bewegung, die eine neue Lernkultur lebt, belebt, sie individuell umsetzt, weiterentwickelt – und zwar am liebsten sichtbar und nachvollziehbar (nachahmbar!) für andere.

Unser Verständnis von der Umsetzung neuer Lernkultur basiert auf der Idee, dass sich Lehrer, Schulleitungen, Schüler und Eltern an den einzelnen Schulen zusammentun und gemeinsam herausfinden, wie sie miteinander lernen und den Schulalltag gestalten möchten und können. Wir sammeln und machen Beispiele sichtbar von Schulen, an denen dies bereits passiert – die Evangelische Schule Berlin Zentrum ist nicht mehr und nicht weniger als ein Beispiel. Wir möchten keine “Leuchttürme”, wir möchten, dass neue Lernkultur an jeder Schule nach und nach und gern überall etwas anders umgesetzt wird. Jede Schule kann neue Lernkultur auf ihre Weise, in ihrem Tempo, in dem ihr richtig erscheinenden Maße umsetzen, egal welcher pädagogischen Prägung sie ist, egal ob staatlich oder privat, egal welche Schulform. Es gibt kein “Rezept” für alle. Jede Schule hat spezifische und noch dazu sich stetig verändernde Voraussetzungen und Bedingungen, jede Schule muss sich selbst transformieren, wenn sie das möchte.

// Was genau bietet Schule im Aufbruch – Österreich interessierten Schulen an?
Wir bieten:

  • einen Kompass der Lernkultur der Potenzialentfaltung an: Hier finden Interessierte zahlreiche Impulse, viele gute Beispiele und weiterführende Informationen – zu insgesamt 10 Themenfeldern.
  • einen Reiseführer durch den Veränderungsprozess: Dies ist ein Leitfaden, der Schritt für Schritt durch die verschiedene Phasen führt und einfach umsetzbare Methoden beinhaltet.
  • eine Standortbestimmung: Aktionsbündnissen an Schulen bieten wir ein Instrument zur Selbsteinschätzung an. Mit den Ergebnissen können sie die ersten Schritte eines Veränderungsprozessen beginnen.
  • wir bauen in Deutschland eine Akademie auf, in der wir Fortbildungen und Workshops zum Thema Potenzialentfaltung anbieten.

//Wie kann meine Schule eine Schule im Aufbruch werden?
Im ersten Schritt haben wir auf unserer Webseite begonnen, Informationen, Beispiele und Impulse für Sie zu sammeln, die zeigen, was Potenzialentfaltung ganz konkret heißt, wie Ihre Schule zu einem lebendigen Ort der Potenzialentfaltung werden kann.

In der Rubrik Transformation gibt Ihnen der Kompass Orientierung durch die vielfältigen, inhaltlichen Elemente einer Lernkultur der Potenzialentfaltung – und er wird Sie mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis begeistern.

Der Reiseführer führt Sie Schritt für Schritt durch den Transformationsprozess – ganz egal ob Sie noch alleine sind oder schon Gleichgesinnte und Mitgestalter gefunden haben… Sie können in jeder Phase einsteigen und die bewährten Methoden aus dem Reiseführer ausprobieren.

Dies ist die erste Version der Webseite, die wir kontinuierlich mit Ihnen gemeinsam weiterentwickeln und zu einer interaktiven Plattform ausbauen – so dass eine lernende Gemeinschaft von Schulen im Aufbruch entstehen kann.

// Was ist die Standortbestimmung?
Wir senden den Bündnissen an den Schulen gern unsere Standortbestimmung zu: Sie ist ein von uns entwickeltes Instrument für die Bestandsaufnahme und Selbstevaluation im Hinblick auf Potenzialentfaltung. Die Schulen Gelegenheit zur Reflexion, an welchem Punkt Sie und Ihre Schule stehen, wo Sie sich weiter entwickeln möchten, wo Ihre Stärken und Potenziale liegen. Wir möchten Sie inspirieren und zum Nachdenken anregen, ins Gespräch und vor allem in die Diskussion mit Ihren Mistreitern bringen.

// Was ist ein Aktionsbündnis an einer Schule?
Für den Transformationsprozess an Ihrer Schule brauchen Sie ein starkes Aktionsbündnis. In diesem Bündnis hat sich eine Gruppe entschlossener Menschen zusammengefunden, die sich aus der Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern Ihrer Schule zusammensetzt. Sie teilen eine Vision von Schule und sind entschlossen, Veränderungsprozesse hin zu einer Lernkultur der Potenzialentfaltung zu beginnen. Vielleicht ist noch nicht die gesamte Schulgemeinschaft für den Veränderungsprozess bereit – Sie sind jedoch überzeugt, mit Ihrem bestehenden Aktionsbündnis den Schulentwicklungsprozess beginnen zu können. Sie können erste Entwicklungsschritte gehen und im Laufe des Prozesses weitere Mitstreiter, Partner und Unterstützer gewinnen

// Wo bekomme ich mehr Informationen zum Masterstudiengang Potentialentfaltungscoach?

Häufige Fragen zum Masterstudiengang Potentialentfaltungscoach beantworten wir auf unserer Deutschen Homepage www.schule-im-aufbruch.de direkt unter der Rubrik Akademie/ Studiengang.